Automatisierte Datenbereitstellung

Deutsche Post Direkt geht mit neuem Datenshop online

Die Deutsche Post Direkt hat einen neuen Datenshop in ihre Online-Services implementiert. Ab sofort können Kunden ganz einfach und mit wenigen Klicks Daten online auswählen und sofort herunterladen. Das Angebot im Datenshop startet mit postalischen Daten der Datafactory-Produktfamilie. Die Datenlieferungen wie auch die regelmäßigen Updates der Postleitzahlen und Straßendaten werden den Kunden automatisiert über den Datenshop bereitgestellt. „Der Launch des Datenshops ist ein wichtiger Schritt“, erläutert Petra Weber, Geschäftsführerin der auf Adress- und Datenmanagement spezialisierten Tochtergesellschaft der Deutschen Post. „Durch die Automatisierung und Digitalisierung der Datenbereitstellung werden Prozesse optimiert.“

Unter https://datafactory.postdirekt.de wird Nutzern der Direkteinstieg in den Datenshop ermöglicht. Hier können sie ihr gewünschtes Datenprodukt anhand der Produktbeschreibung auswählen und individuell konfigurieren, zum Beispiel indem sie regionale Einschränkungen vornehmen. Die im Datenshop angebotenen Datafactory-Daten basieren auf den Original-Postleitdaten der Deutschen Post und werden von Unternehmen unterschiedlichster Branchen nachgefragt: Beispielsweise verarbeiten E-Commerce-Unternehmen postalische Daten zur Leitcode-Generierung und profitieren im Ergebnis von einer besseren Datenqualität, schnellerer Zustellung und weniger Retouren.

Aber auch zur Pflege von Kundendatenbanken oder für die Planung und Steuerung von Marketing- und Vertriebsprozessen werden postalische Daten benötigt. Dazu übernehmen Unternehmen aktuelle Postleitzahlen oder Straßenverzeichnisse in ihre eigenen CRM-Systeme, geografischen Informationssysteme oder Anwendungen zur Standortplanung. Die Rohdaten können einfach in bestehende IT-Infrastrukturen integriert und weiterverarbeitet werden. „Da sich jährlich allein mehrere Tausend Leitdaten durch Eingemeindung, neue oder umbenannte Straßen ändern, sind regelmäßige Updates der Garant dafür, dass Unternehmen stets auf Basis aktueller Daten planen und handeln“, resümiert Petra Weber.

Mithilfe der Online-Services bildet die Deutsche Post Direkt ihr Portfolio im Adress- und Datenmanagement digital ab. Dadurch können Unternehmen unabhängig von den Geschäftszeiten die Internetdienste als Self-Service nutzen. Dazu gehören beispielsweise zielgruppengenaue Datenselektionen für Dialogpost, Postwurfspezial und Postaktuell oder die Bereinigung und Aktualisierung von Bestandskundenadressen. Die Online-Services gingen bereits 2007 online. Seit 2011 erfolgt die Zertifizierung nach ISO 27001 durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.